Zum Hauptinhalt springen

Gesundheitskongress des Westens 2024

Datum: 17. und 18. April 2024

Es wurde zwar schon oft behauptet, dass die deutsche Kliniklandschaft am Scheideweg steht. Doch diesmal tut sie das wirklich. Die als „Revolution“ angekündigte Krankenhausreform lässt weiter auf sich warten. Mehr noch: Sie zerrinnt dem Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach angesichts des großen Widerstandes aus den Bundesländern förmlich zwischen den Fingern.

Daher gilt es nun mehr denn je, die Chance zu nutzen, um einen unmittelbar drohenden kalten Strukturwandel zu verhindern. Wie das aus Ländersicht gelingen kann, wird der NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann unter anderem mit Prof. Dr. Christian Karagiannidis, Leiter ARDS und ECMO Zentrum Köln-Merheim, Klinik der Universität Witten/ Herdecke und Mitglied der Regierungskommission, diskutieren. Gleich mehrere weitere Sessions beschäftigen sich mit weiteren aktuellen Entwicklungen im stationären Versorgungsbereich.

Auch das Thema Ambulantisierung steckt voller Chancen, die genutzt werden wollen. Doch auch hier gibt es noch viele Unklarheiten. Die Verordnung gilt zwar seit dem 1. Januar 2024, doch noch ist es komplett offen, ab wann Vertrags- und Krankenhausärzte ambulante Eingriffe nach der neuen Hybrid-DRG-Verordnung abrechnen könnten. Prof. Dr. Tom Bschor, Leiter und Koordinator der Regierungskommission, diskutiert mit Dr. Gerald Gaß, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Krankhausgesellschaft und weiteren Experten, wie die Ambulantisierung nun endlich zu einem – so dringend gebrauchten – Erfolg wird.

Dr. Andreas Gassen, Vorstandsvorsitzender Kassenärztliche Bundesvereinigung, debattiert mit Tom Ackermann, Vorstandsvorsitzender AOK Nordwest, und Dr. Dirk Spelmeyer, Vorstandsvorsitzender Kassenärztliche Vereinigung Nordrhein, über eine Reform der Vergütungssystematik im ambulanten Bereich.

Voneinander lernen heißt es in den Sessions, in denen es um internationalen Austausch geht. So wird Prof. Eyal Zimlichman, MD, MSc (MHCM), Chief Transformation Officer and Chief Innovation Officer at Sheba Medical Center, Einblicke in die digitalen Fortschritte Israels geben und dabei ein visionäres Bild für die zukünftige medizinische Versorgung zeichnen.

Voneinander lernen heißt es in den Sessions, in denen es um internationalen Austausch geht. So wird Prof. Eyal Zimlichman, MD, MSc (MHCM), Chief Transformation Officer and Chief Innovation Officer at Sheba Medical Center, Einblicke in die digitalen Fortschritte Israels geben und dabei ein visionäres Bild für die zukünftige medizinische Versorgung zeichnen.

Die Herausforderungen sind immens, aber auch die Bereitschaft, die Probleme gemeinsam anzugehen. Packen wir es an! Knüpfen Sie neue Kontakte im Ausstellungsforum und diskutieren Sie über brandaktuelle Themen des deutschen Gesundheitswesens mit den Entscheidungsträgern aus Klinik, Praxis, aus Gesundheitspolitik und -wirtschaft, aus der Forschung und Wissenschaft sowie der Pflege. Seien Sie dabei beim führenden Kongress für Gesundheitspolitik und Gesundheitswirtschaft im Westen Deutschlands.

 Informationen und Anmeldung: info(at)gesundheitskongress-des-westens.de